Cine:viel Podcast
Cineviel - 137: The 3-Headed Podcast - In der dritten Dimension

08.04.2022

Im 3-Headed Podcast sprechen wir mit unserem guten Freund und Kollegen Daniel Gores vergnüglich über das Thema 3D, die Geschichte des 3D-Films, den Mehrwert, den Unterschied zwischen Real3D und Konvertierung und  natürlich jede Menge 3D-Filme...    (00:00:19) Daniel Gores vervollständigt die drei Dimensionen unseres Podcasts  (00:02:58) Kurze Geschichte des 3D-Films oder hat James Cameron 3D erfunden?  (00:05:41) Die aussterbende 3D-Technik/Begeisterung und wie ändert das AVATAR 2 (2022)?  (00:12:18) Ein neuer Maßstab: AVATAR (2009) - Aufbruch zu neuen Dimensionen  (00:14:25) GRAVITY (2013) muss man in 3D schauen  (00:23:07) 3D als Unterhaltungsfaktor: Horrorfilme ala MY BLOODY VALENTINE (1981) oder JAWS 3 (1983) & MAD MAX: FURY ROAD (2015) -  Braucht ein guter Film 3D?    (00:35:19) Kuriositäten - GHOSTBUSTERS (2016) & LOVE 3D (2015)   (00:41:16) KAMPF DER TITANEN (2010) vs. EXODUS (2014)  (00:45:12) Zum Kotzen: Von Problemen und der Zukunft des 3D  (00:51:01) Kontrastprogramm 2012: DRACULA 3D vs. DREDD   (00:54:30) RESIDENT EVIL vs. TRANSFORMERS   (00:59:06) Gut konvertierte 3D-Filme: TITANIC (1997) & JURASSIC PARK (1993)(01:04:09) Empfehlung von Daniel: DIE KARTE MEINER TRÄUME (2013)  (01:06:00) Welche Filme sollten nachträglich konvertiert werden und welche zukünftig in 3D gedreht werden?    Viel Vergnügen!   Wir freuen uns über Unterstützung:   Patreon - https://www.patreon.com/filmfressen   Paypal - kontakt@filmfressen.de   Merch - https://www.shirtee.com/de/catalogsearch/result/?q=filmfressen    Feedback und Koop-Anfragen:   kontakt@filmfressen.de    Filmfressen auf   Facebook: https://www.facebook.com/Filmfressen-904074306371921/   Instagram: https://www.instagram.com/filmfressen   Letterboxd: https://letterboxd.com/ManuFilmfressen   Letterboxd: https://letterboxd.com/PeterFilmfresse

00:00:00
01:14:51

Moderator:innen

Manuel Magno

Der gelernte Journalist geht im Podcast Cine:viel seiner Filmleidenschaft nach. Mit Zynismus und Ironie analysiert er mit Vorliebe Horror- und B-Filme, und vergisst dabei weder Arthouse oder Blockbuster. Während er die Kunst schätzt, nimmt er sich und die "Filmblase" nicht immer ganz so ernst.

Originale Episodenbeschreibung